Einführung – Gesunde Ernährung

Hallo meine Lieben! 🙂

Ich komme endlich dazu meinen Blog weiter zu pflegen. 😉 Und das auch noch gleich mit einem neuen Thema! 😀

Newsletter?

Einige fragten nach dem Newsletter, dieser ging nun natürlich auch das erste Mal raus. ^^ Ich hatte geplant, diesen immer bei drei neuen Blogeinträgen raus zu schicken, ich möchte ja auch nicht nerven. 😉 Aber diese drei Einträge müssen auch erst einmal geschrieben werden. :-/ Ich bleibe aber dran, ich werde auch mal mein Zeitmanagement überarbeiten und mich dann regelmäßiger dran setzen. Dafür nehme ich mir ja auch sehr gern Zeit! 😀 Gibt es neue Produkte im Shop, werde ich darüber natürlich auch per Newsletter informieren, das ist ja besonders wichtig. 😉 Ansonsten hoffe ich natürlich, euch gefällt mein Newsletter und meine Beiträge sind spannend für euch! Gern könnt ihr mich dazu auch immer per Mail kontaktieren.

Nun zum neuen Thema 😀 Gesunde Ernährung

Also, wie der Titel schon erahnen lässt, handelt es sich um eine gesunde Lebensweise. Die Idee zu dem neuen Thema kam durch euch. 🙂 Die meisten wissen ja bereits, dass mein Freund und ich eine Ernährungsumstellung hinter uns haben und nun seit 12 Wochen gesund leben. 😉 Wir probieren immer wieder neue (bisher unbekannte) Lebensmittel und Rezepte aus. Da diese immer wieder gut ankamen, zB. durch meine Bilder in sozialen Netzwerken, dachte ich mir, ich blogge darüber. 🙂

Es ist keine Diät!

Ich möchte anmerken, dass wir KEINE Diät machen, wir verzichten auch auf nichts! Wir wollten einfach das Übergewicht abbauen, gesünder und bewusster Essen und uns besser fühlen. Ich hatte ja durch die Schilddrüsenunterfunktion knapp 30kg zugenommen, heißt 30kg Abnehmen um wieder auf Normalgewicht zu kommen und gesünder zu leben. Mein Freund hatte schon immer schlimmes Übergewicht (Adipositas) und ließ sich durch meinen Ehrgeiz anstecken und nun motivieren wir uns gegenseitig. 🙂 Wir essen auch mal Schokolade und Süßes und alles, wir verzichten wirklich auf nichts. Viele denken immer es sei eine Diät und Verzicht auf alles wäre nötig, das ist Quatsch! Um dem enormen Falschwissen entgegen zu wirken, empfehle ich folgendes Buch zu lesen. „Fettlogik überwinden von Nadja Hermann“ Hier wird mit vielen Studien und sachlichen Informationen das Falschwissen (seit Jahrzehnten in den Köpfen der Menschen) behoben, es ist echt erschreckend was so im Umlauf ist (Übergewicht wird vererbt, Jo-Jo-Effekt, Medikamente machen dick, zu schnelles Abnehmen sei ungesund, uvm.). Viele Menschen nutzen solche Dinge natürlich als Ausrede, um nicht selbst verantwortlich zu sein, natürlich lässt es sich so leichter leben.. Ich persönlich möchte aber weder mit Diabetes oder anderen Krankheiten enden, noch zu früh sterben, weil ich nachlässig mit meinem Körper umgehe.. Ich habe ja schon immer Sport gemacht (Tennis, Tanzen, Fitti, Yoga, Schwimmen, usw.) und meine Fitness war mir immer wichtig, aber diese macht eben NUR 20% beim Abnehmen aus. Es macht nun mal die Ernährung zu 80% aus. Durch Sport baut man Muskeln auf, welche mehr Fettzellen abbauen und man formt seinen Körper. Aber auch komplett ohne Sport, kann man durchaus Abnehmen. Haben wir bereits mehrere Wochen gesehen. 😉
Wir nutzen außerdem die Noom App um unser Essen zu loggen, um zu sehen, wieviel Kalorien wir täglich zu uns nehmen und versuchen dadurch einfach nur unter unserem Grundumsatz zu bleiben. Das ist einfacher als viele denken! Wer weniger zu sich nimmt, als er verbraucht – nimmt ab.
Ich selbst hatte nur in der ersten Woche richtig Hunger, weil es immer riesige Portionen zu jeder Mahlzeit gab, hier und da Fastfood und natürlich auch mal Ungesundes. Nach der Woche hatte ich mich schon daran gewöhnt. Regelmäßige gesunde Mahlzeiten in kleinen Portionen, wir kochen nicht weniger, wir frieren einfach mehr ein, sodass wir länger etwas davon haben. 😉 Es erfordert natürlich Disziplin und Durchhaltevermögen (haben die meisten einfach nicht) und es nervt auch manchmal alles an Essen zu loggen. Aber man gewöhnt sich an alles und es ist ja auch nicht für ewig. Irgendwann lernt man die Lebensmittel und Portionen einzuschätzen und braucht eben nicht mehr alles Loggen oder Überwachen. Aber es ist eben notwendig und interessant zu sehen, wie sehr man sich bei Mengen und Kalorien verschätzt. Auch wie viele Lebensmittel Gesund “erscheinen” und dann in Wirklichkeit voller Zucker oder Fett sind, was einfach nicht sein muss.. Ich meide zB. seit den Problemen mit der Schilddrüse Zucker, ich habe nicht mal mehr welchen im Haushalt, seit 2 Jahren oder so. Ich brauche ihn einfach nicht mehr, diese Umstellung war auch nicht wirklich schwierig, obwohl ich mir natürlich anfangs nicht mal vorstellen konnte, wie ich Kaffee ohne Zucker verkraften soll. 😉 Aber es geht alles!
In der App gibt es auch eine Gruppe mit verschiedenen Leuten, die auch alle Abnehmen wollen, sodass man sich per Chat helfen und gegenseitig motivieren kann. Außerdem gibt die App immer wieder Ernährungstipps (wobei da auch einige mit Falschwissen gefüllt sind – leider!) und stellt einem Fragen. Diese Funktionen kosten aber!

Ich weiß, dass Ganze ist ein Streitthema und ich möchte das hier auch nicht breit treten, ich wollte nur kurz erläutern, wie es dazu kam. 🙂

Der Erfolg

Und der Erfolg spricht ja für sich: Ich habe in den 12 Wochen 10kg abgenommen, mein Freund sogar 11kg. Unsere Klamotten passen uns nicht mehr und die Veränderung ist bereits überall ersichtlich. Auch mit der allgemeinen Gesundheit und Fitness geht es absolut rasch bergauf. Wir fühlen uns gesund, fit, dynamisch, motiviert und glücklich, einfach rundum besser. 😀 Deswegen kann ich nur jedem empfehlen, der unzufrieden ist, sich einfach mal mit dem Thema Ernährung und/oder Sport zu beschäftigen. Sport macht nun mal glücklich, genauso wie gutes Essen. 😉

Wer Updates zu meinem/unserem Gesundheitsstatus haben möchte kann mich gern Anschreiben oder wir tauschen uns über die Kommentarfunktion aus. 😉 Wenn es viele interessiert oder gut ankommt, kann ich auch darüber bloggen? ^^ Ansonsten blogge ich eher über Rezepte und neue Lebensmittel, alles was wir so ausprobieren. Bilder und Links wird es auch geben. 😀 Ansonsten könnt ihr mir auch auf den sozialen Netzwerken folgen (siehe ganz unten, auf meiner Homepage) und dort Bilder immer zeitnah ansehen. 🙂

Ansonsten wünsche ich dann jetzt viel Spaß beim neuen Thema – Gesunde Ernährung

Eure Ani :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.